Die wilden Kerle – Fabi, der schnellste Rechtsaußen der Welt

von

in

Am 17. Oktober 2022 wurden die Ergebnisse des IQB-Bildungstrends 2021 vorgestellt. Mit den IQB-Bildungstrends wird regelmäßig überprüft, inwieweit Schüler:innen in Deutschland die mit den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz (KMK) definierten Kompetenzziele erreichen.

Im Fach Deutsch in den Kompetenzbereichen Lesen und Zuhören verfehlt fast ein Fünftel der Schüler:innen (19% bzw. 18%) jeweils den Mindeststandard.

Wie können wir diesem alarmierenden Trend entgegenwirken? Wir brauchen Geschichten, die die Lebenswelt unserer Kinder berühren. Ein spannendes Leseabenteuer möchte ich euch nun präsentieren.

„Alles ist gut, solange du wild bist!“ Der Schlachtruf der Wilden Kerle ist aktueller denn je. Denn auch im neuen Band bleiben sie am Ball: In Fabi, der schnellste Rechtsaußen der Welt wird Fabi auf der Stadtmeisterschaft von einem Talentscout entdeckt und vom großen Fußballclub angeworben.

Inhalt

Wow! Bei der Stadtmeisterschaft wird Fabi von einem Talentscout entdeckt. Er soll bei einem großen Verein spielen. Die Mannschaftskameraden dort und der neue Verein scheinen so viel cooler und besser zu sein. Doch was ist mit dem Geheimschwur der Wilden Kerle:

Wer die Wilden Kerle jemals verlässt, der ist ein Verräter!

Fabi will kein Verräter sein. Dass die anderen ihn als Verräter beschimpfen, ignoriert er erst, dann nervt es ihn. Seine Freunde und vor allem Leon fehlen ihm. Und die Wilden Kerle brauchen Fabi eigentlich total, denn ohne ihn, den besten und schnellsten Rechtsaußen der Welt, können sie die Meisterschaft niemals gewinnen.

Und dann sollen sie auch noch gegen Fabis neuen Verein antreten … Wie wird Fabi sich entscheiden?

Autor

Joachim Masannek wurde am 1. September 1960 in Bockum-Hövel, heute kreisfreie Stadt Hamm, geboren. Masannek studierte Germanistik und Philosophie und anschließend an der Hochschule für Film und Fernsehen München.

Nach dem Studium arbeitete er als Kameramann, Ausstatter und Drehbuchautor. Seinen Durchbruch als Autor erlangte er mit der bisher 14teiligen Reihe „Die Wilden Fußballkerle“ deren Trainer er im realen Leben ist.

Masannek selbst hat den Inhalt der Reihe in bisher fünf Filmen umgesetzt. Zur Zeit arbeitet er an seinem neuen Buchprojekt „Honky Tonk Pirates“ dessen Verfilmung sich in der Vorbereitung befindet. Er lebt mit seiner Familie in München.

Fazit

Rotzfrech, spannend und lebensnah wie gewohnt zeigen sich die Wilden Kerle auch in der neu aufgelegten und farbig illustrierten Geschichte. Auch dieser 8. Band steht ganz im Zeichen des Fußballs, der schönsten Nebensache der Welt, und passt hervorragend ins WM-Jahr. Alles dreht sich um Abenteuer, Fußballfieber, Teamgeist und Freundschaft – die Legende lebt.

Wer mehr über die Entstehungsgeschichte der Wilden Kerle erfahren möchte, dem sei der Podcast von Joachim Masannek empfohlen.

Und wer noch nicht genug hat, der kann mit Juli und der geheime Joker fortsetzen. Diese Band hat es übrigens in die Shortlist des Preises Lese-Kicker geschafft.

 


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert